Meine Küche gehört mir!

Uncategorized

Fühlst du dich geschützt? Dies ist eine der Kernfragen meiner Arbeit. Die Antwort darauf ist so individuell, wie die Person, die mir gegenübersitzt. Ich arbeite als Architektin mit den Werkzeugen des Feng Shui. Dort gibt es Methoden mit wunderbar klingenden Namen zur Analyse eines Hauses, einer Wohnung, eines Arbeitsplatzes. Ich betrachte den Grundriss, die Umgebung, die Formen und Farben, die prägenden Einfluss haben. Das Ziel ist Schutz zu unterstützen. Wo wir uns geschützt fühlen, können wir uns konzentrieren und entspannen. Ein geschlossener Rücken und ein freier Blick, an jedem Platz wo jemand viele Stunden verbringt. Diese Methoden treffen auf die persönlichen Erfahrungen, die Wohnbiographie. Es ist lohnenswert, sich diese Frage zu beantworten. Möchte ich gerne meinen Schlafraum im Erdgeschoß haben und morgens den Tag im Garten beginnen oder lieber unterm Dach mit Blick in den Himmel.

Auch Migration färbt die Art des Wohnens. Oft verbindet sich damit die Erfahrung alles-hinter-sich-zu-lassen und am neuen Ort wird die eigene Kultur abgebildet. Auf unglaublich kreative Art ist ein Teil des früheren Zuhauses spürbar. Sei es der Blick aus dem Fenster, die Art wie man das Haus betritt, die Farben, die Materialien.

Der ‚Fingerabdruck’, den wir in Wohnungen empfinden. Die unverkennbare Art wie wir uns einrichten, eine Art Frequenz herstellen, ist also von vielen Vorerfahrungen geprägt. Sie kann eine Hommage an Orte, die wir lieben oder ein Gegenentwurf zu dem sein, wie wir aufgewachsen sind, wie unsere Eltern gelebt haben, unsere Umgebung war. So wurde ich eingeladen, ein Haus zu besichtigen, bei der Kaufentscheidung zu beraten. „Wir müssen den ganzen Bodenbelag austauschen. Das erinnert alles viel zu sehr an früher.“ Wir untersuchten genau, was erinnerte und fanden heraus, es war eher der Grundriss: die kleine Küche neben dem Eingang, der direkte Weg in den repräsentativen Wohnraum. Fast Biographie bestimmend fühlte sich das an. Die Lösung war zwei Türöffnungen zu schließen und eine neu herzustellen. Die veränderte Wegeführung ließ das Licht anders wirken und frische Energie zog ein. Der kostenintensive Austausch des Steinbodens war nicht mehr notwendig.

Es macht Spaß, diese Impulse zu prüfen. Der Gegenentwurf darf dem weichen, was ich mir wirklich wünsche und benötige. Lebe ich in der Großstadt ist Rückzug essentiell. Bin ich viel auf Reisen, so brauche ich Stabilität. Arbeite ich zu Hause so hilft Ausblick. Seien Sie individuell, füllen Sie ihren Raum mit dem, was ihr tägliches Leben und Arbeiten jetzt ausmacht. Richten Sie sich einen Platz ein, um Yogaübungen zu machen, entsorgen Sie ein Regal und üben Sie Kopfstand an der Wand oder geben Sie dem Klavier den Premiumplatz. Gestalten Sie neben dem Eingang einen Platz für die Joggingschuhe. Werfen Sie über Bord, was nicht zum (jetzigen) Leben gehört und den Interessen dient.

Ich baute ein Haus für eine Familie, die im Wohnraum auf den Fernsehanschluss verzichtete. Nichts Neues? Die Bewohner selbst waren sehr glücklich und entspannt mit dieser Lösung. Sie lesen gerne und genießen die Klarheit des Raumes. Interessant war für mich die Art, wie sehr dies von den Besucher_innen diskutiert wurde. Als sei es mutig Wohntrends, hier der optimale Platz für den Flachbildschirm, zu widerstehen. Diese Trends sind je nach gesellschaftlicher Gruppe unterschiedlich. Aber die Auseinandersetzung gibt es häufig. Im gemeinschaftlichen Wohnprojekt ist einer der Punkte ganz oben auf der Wunschliste der Garten. Als wir beim Treffen die Städterinnen fragen, ob Garten oder Gartenarbeit, reduziert sich die Wunschfläche. Mir gefällt die Haltung meiner besten Freundin, die beim Austausch über mögliche Wohnformen klar und sehr leidenschaftlich ausruft: „Aber meine Küche gehört mir!“

Hiltrud Enders arbeitet als Architektin und Feng Shui Beraterin. Ihre Lieblingsthemen sind Raumerfahrung, Orientierung und Wahrnehmung. Ihre Lieblingslösungen sind schlichte, einfache Lösungen. Ihre dritte Disziplin ist Miksang kontemplative Fotografie, eine Herangehensweise an Fotografie, die auf Wahrnehmung basiert.

www.hiltrud-enders.de
www.hiltrudenders.wordpress.com
www.miksang7grad.wordpress.com

Verfasst von

Architektur - Feng Shui - Fotografie